TEAM BLOG

Mein Bild
... hier könnt Ihr mehr über unser Test-Team von Boilie&More erfahren. Berichte über Siege und Niederlagen unser Testeinsätze werden Euch brandheiß serviert.

Freitag, 13. Oktober 2017

Hausmesse Herbst 2017

Ja das war Sie, unsere all jährliche Boilie&More Herbstmesse. Neben ausgezeichneten Angeboten von Futter und Tackle, hatten die anwesenden Teamangler immer ein offenes Ohr für Fragen und geizten nicht mit dem ein oder anderen Tipp. Auch ausgezeichnete Verpflegung war wieder zu einem super Preis erhältlich, sogar Maronis wurden frisch über offenem Feuer gebraten.

Weiter geht es dann im November mit der Spirit of Fishing, wenn es wieder heißt #BoilieandMoreonTour. Diesmal mit einem ganz feinen Schmankerl im Gepäck, #CocoNut

Vielen Dank an alle Kunden und Boilie&More Freunde die uns an diesen beiden Tagen besucht haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf den kommenden Messen

Beste Grüße

Team Boilie and More



Samstag, 30. September 2017

Welcome Noel

Hallo, jetzt wird es mal höchste Zeit, dass ich mich im Teamblog vorstelle.

Als erstes möchte ich mich aber nochmal herzlichst beim Team von Boilie & More für die nette Aufnahme bedanken.

Mein Name ist Noel Schmied und ich lebe seit 15 Jahren im Tullnerfeld. Ich habe die Leidenschaft für das Angeln mit sieben Jahren entdeckt und verbringe seither meine Zeit nahezu ausschließlich am Wasser.
Meine ersten Erfahrungen sammelte ich beim Spin- und Matchfischen. Mittlerweile bin ich aber ein unaufhaltsamer Karpfenangler geworden. Neben der Fischerei habe ich auch die Fotografie für mich entdeckt. Beide Hobbys können perfekt miteinander kombiniert werden.
Ich befische nur Naturgewässer, welche nicht mit Fischen und Anglern überfüllt sind. Fast alle Teiche meines Reviers sind mit der Donau verbunden. Genau das macht es zu einer Herausforderung, bei der viel Geduld und Erfahrung gefragt ist.


LG Noel #stay carpy

Samstag, 23. September 2017

Schwarzes Gold

Eigentlich bin ich immer der, der das Schwarze Gold im Form von Kernöl nach Kärnten liefert. Aber diesmal durfte ich auch schwarzes Gold in Form eines Fangbildes wieder mit nachhause nehmen. Es war eine echte Überraschung für mich, da es im See nur 3 dieser schönen schwarzen Kreaturen geben soll. Aber dies war erst der Startschuss für die schwarzen Tage, den die nächsten zwei Tage konnte wir gesamt 4 mal über schwarzes Gold staunen. In einem wahren Fressrausch konnten wir zwei Fische sogar 2mal an Land begrüßen. Ein tolles Erlebnis am neuen See... Danke an Rene für diese tolle Session!

lg euer Joe

Mittwoch, 20. September 2017

Gewinnspiel #RundumdenHerbst

Am 23. September 2017 beginnt das große Herbstgewinnspiel von Boilie & More, macht mit und gewinnt. Es geht ganz einfach, postet ein Foto unter dem Motto #RundumdenHerbst, auf unserer FB-Seiten von „Boilie & More“ und die „Memories of Boilie & More“, und ihr könnt Futterpakete im Wert von insgesamt 230€ gewinnen.

Viel Spaß und Viel Glück Team Boilie & More


Dienstag, 12. September 2017

Quattro Run

Steigerungen sind immer möglich und so führte ich mein neues 4er Setup, bestehend aus 4 10ft 3,5lbs Ruten und großen Shimano "Töpfen"zum ersten Mal aus.

Da es nur für eine Nacht war, fütterte ich nur spärlich mit ca. 50 V6 Boilies und 2 Schaufeln Partikelmix pro Rute. Zunächst blieb alles ruhig aber dann kam ein hefiges Sommergewitter mit starkem Regen und mitten darin der 1. Run. Ich habe ja immer 2 Kescher aufgebaut aber dieses Mal wurde es eng. Der 1. Biss kam auf V6 PopUP, der 2. kurz darauf auf V6 Hookbait dann lief der V6 Schneemann und zu guter Letzt auch noch die Maiskette. "Leider" war Letzterer nicht wie gehofft ein Amur sondern ein mächtiger Schuppi.
Das kann man "Einweihung" nennen.
Man kann also nur von dieser V6 abraten. Außer ihr wollt fangen bis alles weh tun und die Haken stumpf sind. „gg“

Tight lines

Euer Josef

Zu Besuch auf Atlantis

Es war mal wieder soweit und ich musste unbedingt raus ans Wasser. Kurzerhand entschied ich mich Richtung ATLANTIS (NÖ) zu fahren. Für mich ein völlig neues Gewässer.
Kurz mit Jürgen telefoniert und schon hatte ich meinen Platz, Platz 4. Es sollte von Dienstag bis Donnerstag sein. Nicht lange aber doch.

Am Wasser angekommen verschwendete ich keine Zeit und holte sofort den Deeper heraus um meine Spots zu finden. Bei der Spotsuche ließ ich mir natürlich Zeit um den perfekten Platz zu finden.
Ich erhoffte mir den ein oder anderen Fisch zu überlisten aber leider blieben die Bissanzeiger in der ersten Nacht völlig Stumm.

Am nächsten Morgen wartete ich nicht lange und somit suchte ich mir gleich neue Plätze. Warum? Weil die Zeit kurz war und ich nicht auf die Karpfen warten wollte. Somit suchte ich sie.
Also alles neu gemacht. Auch die Rigs änderte ich und als Hakenköder kamen die Balaced Hookbait's zum Einsatz. Die Sorten V6 und Open Water sollten es sein.

Um 22:30 Uhr dann endlich der erlösende Ton. Nach einem harten aber verdammt geilen Drill war er dann im Kescher. Ein wunderschöner Spiegler mit 19kg. Jetzt war ich richtig happy.

Atlantis wir sehen uns wieder